Anreise nach Island

Nach den Einreisebestimmungen benötigen Einreisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten einen Reisepass bzw. einen Personalausweis. Bei längerem Aufenthalt in Island muss eine Arbeitsgenehmigung beantragt werden, dies kann aber auch nach der Einreise geschehen. Der Personalausweis muss mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist die Einreise mit einem Kinderreisepass oder mit Eintrag in den Reisepass eines Elternteils möglich. Alleinreisende Minderjährige sollten eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mit sich führen.

 

Island ist entweder mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff zu erreichen. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es eine direkte Flugverbindung nach Keflavík, Islands internationalem Flughafen, der an der Westküste liegt. Ausgehend von Keflavík bestehen Transferverbindungen nach Reykjavík, von hier aus gibt es Verbindungen in alle Richtungen. Die Flugtarife sind sehr differenziert und abhängig von den verschiedenen Angeboten, Familien, Gruppen oder Exkursionstarife, Jahreszeit und Dauer des Aufenthaltes. Eine Schiffsreise ist der klassische Weg nach Island zu kommen. Ähnlich wie die Siedler nähert sich der Islandreisende, freilich in einem etwas moderneren Schiff der Ostküste Islands. Die am häufigsten aus dem deutschsprachigen Raum befahrene Route führt von Hanstholm an der dänischen Westküste über Tórshavn auf den Färöer-Inseln nach Seyðisfjörður in Island. Für Reisende mit Auto gibt es noch eine Route über Frederikshavn im Norden Jütlands. Nach einer Autoreise durch Norwegen gelangt man mit dem Schiff über die Färöer-Inseln nach Island. Eine weitere Möglichkeit mit seinem eigenem Fahrzeug nach Island zu gelangen ist das Frachtschiff. Wer einen längeren Aufenthalt mit der Option des selbständigen und freien Erkundens anstrebt, sollte einen eigenen Wagen mitbringen. Leihwagen sind in der Regel auf Island sehr teuer, die Kosten für einen Pkw Transfer dagegen vergleichsweise niedrig. Schiff und Flugreisen lassen sich miteinander verbinden. Die Fähren verkehren im Sommer, von Mai bis Anfang September.