Borganes

File 176Borgarnes liegt in der Gemeinde Borgarbyggo im Westen Islands: von Borgarnes hat der Islandreisende einen hervorragenden Blick auf den Borgarfjördur und die steil ansteigenden Hänge des Hafnarfjall. Da der Ort starken Gezeitenströmen ausgesetzt ist, gibt es hier kein großes Fischereiaufkommen.

Borgarnes bietet dem Besucher sehr gute Museen, die sich im alten Ortskern befinden. Die Altstadt zeigt eine sehenswerte Kulisse mit verwinkelten Straßen und kunstvollen Gebäuden. Das Landnahmemuseum, das zwischen einem Park und der Insel Brákarey liegt, die über eine Brücke zu erreichen ist, befindet sich in einem restaurierten Lagerhaus und verrät einiges über die Geschichte der Besiedlung Islands. Eine weitere Ausstellung erzählt die Geschichte des Protagonisten der Egils saga, Egill Skallagrímsson. Ein Kleinkunsttheater befindet sich im Dachgeschoss des Museums, in dem die Egilssage schauspielerisch umgesetzt wird. Das Borgarfjordur-Museum gibt Anlass über die Kreativität der Isländer zu staunen: ausgestellt wird traditionelles Kunsthandwerk.

Weiter nördlich ist die kleine Bucht Englendingavík zu finden, wo alte Herrenhäuser kunstvoll restauriert wurden. In den Häusern befindet sich ein Puppenmuseum mit einem Puppentheater. Wer Lust auf ein kleines Badevergnügen hat, der kann sich in dem örtlichen Frei- und Hallenbad eine Entspannung gönnen. Borgarnes ist ein Verkehrsknotenpunkt und eignet sich insbesondere für Touristen, die einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge zu der Halbinsel Snæfellsnes suchen.